ViewSonic PJD5253 – abgespeckter Businessprojektor?

Heute haben wir erneut einen Bericht über einen Beamer, dieser kommt erneut aus dem Hause ViewSonic und hört auf den Namen ViewSonic PJD5253. Er gehört wie bereits der PJD5555W zu der Produktserie PJD5. Er soll uns als Businessbeamer in der Preisklasse von rund 400 Euro überzeugen.  Die Schnittstellen des PJD5253 sind zwei VGA Eingänge, ein Component Eingang (gleichzeitig VGA), ein S-Video, ein Audio (3,5mm) Eingang und ein Mini USB Eingang. Wie bereits beim PJD5555W setzt ViewSonic auf eine Helligkeit von 3200 Lumen und einem Kontrast von 15.000:1. Die Lebensdauer der Lampe soll 5000 Stunden betragen, im Energiesparmodus sogar über 10000 Stunden.

 

Lieferumfang und erster EindruckPJD5153_Back_h

Wie bei den meisten Tests kann ich sagen, dass sich der erste Eindruck und der Lieferumfang sehr ähneln. Im Lieferumfang lässt sich der Beamer selbst, ein Netzkabel, ein VGA-Kabel, eine Fernbedienung + Batterien sowie eine Kurzanleitung mit CD finden. Hier kann ich nicht über ein nicht beigelegtes Kabel meckern, da es keinen HDMI-Anschluss gibt. ViewSonic weiß erneut mit dem Design und der guten Verarbeitung zu überzeugen. Das Design wirkt sehr sauber und meiner Meinung nach sehr ansprechend. Alle Tasten funktionieren wie sie funktionieren sollen, die Füße sind rutschfest und geben dem PJD5253 den nötigen Halt, welcher er mit seinen 2.1kg auch benötigt.

PJD5153_Special_Left_hPraxis

Ich habe einen näheren Blick auf das Datenblatt geworfen und es mit dem PJD5555W verglichen. Bis auf unterschiedliche Anschlüsse erkennt man keine großen Unterschiede. Was bei mir die Frage aufwirft: Was soll den PJD5253 besser machen? Der Beamer steht sauber auf seinen Füßen, es wackelt nichts und alles ist wie es sich gehört. Der Geräuschpegel ist in Ordnung und vergleichbar mit einer PlayStation 4, welche sich in einem normalen Spiel befindet. Als störend würde ich dies nicht bezeichnen. Nun um wichtigsten Thema: Die Bildqualität. Mit 1,07 Milliarden Farben überzeugt der Projektor mehr als deutlich, es gibt keine Schlieren oder Schatten bei Präsentationen, bei Videowiedergaben läuft alles sauber und die Bildschärfe ist so wie ich sie für einen 400 Euro Beamer erwarten kann. Eine Überraschung gibt es meiner Meinung nach bei der Helligkeit, diese ist für verschiedene Situationen einstellbar, was das Präsentieren in helleren Räumen ermöglicht. Doch was ist jetzt der Unterschied zum PJD5555W? Ich würde sagen für normale Nutzer gibt es keinen.  Die verbauten SonicExpert Boxen liefern dem Projektor den nötigen Sound, welcher für normale Meetings reicht. Bei längeren Filmen auf dem Projektor lässt sich trotzdem empfehlen externe Boxen anzuschließen, da diese natürlich eine ganze Klasse besser sind, als der einfach Mono Sound.

PJD5153_Front_hFazit:

Die Frage ist, soll ich zu diesem Projektor Wow sagen und vom PJD5555W enttäuscht sein? Immerhin hat dieser Projektor meiner Meinung nach das Gleiche geschafft, was auch der PJD5555W geschafft hat. Was heißt das jetzt? Dieser Beamer hat Abstriche im Bereich Anschlüsse, was dem Beamer die Gamingfunktion nimmt, jedoch handelt es sich auch um einen Business Beamer.  Eine solide Garantie von 2 Jahren überzeugt mich noch mehr von der Qualität des Projektors. Empfehlen kann ich ihn wie bereits genannt im Business Bereich. Für 400 Euro ist auch er ein wirklicher Alleskönner, der die tolle Leistung von ViewSonic im Bereich Beamer erneut bestätigt.

ViewSonic-PJD5253