Test: Turtle Beach Ear Force Stealth 450 – Das Gamer-Headset für jeden Gamer mit nötigem Kleingeld!

Seid gegrüßt, heute berichten wir über ein super Gamer-Headset! Die Rede ist vom Ear Force Stealth 450 aus dem Hause Turtle Beach. Turtle Beach ist eine Firma aus der Vereinigten Staaten und wurde 1985 gegründet. Sie spezialisiert sich für alle Arten von Lautsprechern. Sei es, wie hier im Test ein Gamer-Headset, oder auch Soundkarten, Verstärker etc. Wir sind uns dabei sicher, dass die Gamer für egal welche Konsole und für egal welchen Preis das richtige Headset finden!Das Headset wird in einer klassischen, gewöhnlichen Quader-artigen Box verpackt. Hier also nichts auffälliges. Für uns ist es jedoch ein Minuspunkt, da bei diesem stolzen Preis etwas mehr Kreativität in die Verpackung erwartet wird. Jedoch sollte es nach dem Auspacken egal sein, denn nur das Innere zählt! In der Verpackung finden wir natürlich das Headset. Dazu ein Ladekabel, da es sich hier um ein WirelessKopfhörer handelt. Dazu bekommen wir ein AUXKabel, falls man das Headset mit dem Handy oder anderen Geräten verbinden möchte. Unter anderem finden wir den USBSender, der am PC angebracht werden muss, um die Verbindung herzustellen. Natürlich gibt es eine Anleitung, die leider nur die Sprachen Englisch und Französisch beinhaltet. Nur auf der Verpackung finden wir die deutsche Sprache wieder. Trotzdem schade! Dennoch gibt es zur Wiedergutmachung einen Aufkleber, auf dem das Logo der Firma abgebildet ist.Die Kabel wurden in schwarz eingefärbt. Hier also nichts auffälliges.

Turtle-Beach-kabellose-Ear-Force-Stealth-450-Headset

Preis-prüfen

Design

Das Ear Force Stealth 450 Headset gibt es nur in einer farblichen Ausführung. Komplett schwarz mit roten Ringen bei den Lautsprechern. Lediglich beim Betrieb der Kopfhörer leuchten links und rechts außen an den Lautsprechern das Logo der Firma. Das Mikrofon lässt sich abnehmen oder auch mit einer Taste, die am Headset sich vorne befindet, abschalten. Auf der Rückseite finden wir den Lautstärkeregler, der unabhängig von der PC-Lautstärke arbeitet und einen Regler für das Mikrofone, um einzustellen, wie deutlich man sich selbst hören möchte. Ansonsten gibt es noch eine Taste, um die verschiedenen Modi des Kopfhörer einzustellen wie z. B. BassBoots oder VocalBoost etc.

Daten

-7.1 Surround Sound

-15 Stunden Akkulaufzeit

-Wireless bis zu 8 Meter (Bei unserem Praxistest)

-Superhuman Hearing (hebt die leise, aber ausschlaggebender Geräusche hervor)

Headset Ear Force Stealth 450 (Turtle Beach) visited at www.games.ch

Praxis

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob das Headset auch mit meinem iMac kompatibel ist, da die Anleitung komplett auf einen WindowsRechner auslegt war und auch nirgends ein Zeichen war, dass darauf hinwies, dass es ebenfalls mit Mac OS X kompatible ist. Dennoch kann ich grünes Licht an die iMac Besitzer geben! Es funktioniert tadellos! Ich nutze ansonsten ein Headset der mittleren Preisklasse, das jedoch kein Wireless Headset ist, aber mich trotzdem immer sehr begeistert hat. Bis ich dieses Headset der Marke Turtle Beach testen durfte. Dieses Headset ist hervorragend! Man kann es stundenlang tragen ohne warme Ohren zu bekommen oder irgendeinen Druck zu verspüren. Das Headset sitzt mit der richtigen Einstellung perfekt auf dem Kopf und kann auch nicht wackeln. Im direkten Vergleich mit meinem anderen Headset ist das wie ein Unterschied von Tag zu Nacht. Durch die leicht schräg angeordneten Lautsprecher und einer ovalen Form passt sich das Headset sich perfekt dem Kopf und den Ohren an. Was mich zusätzlich beeindruckt ist das widerspiegeln der Stimme durch das Headset. Man hört sich je nach Einstellung laut und deutlich und muss sich nicht mehr Gedanken darüber machen, ob man es laut und deutlich genug gesagt hat. Sehr cooles Feature! Kommen wir nun zum eigentlichen Klang. Natürlich handelt es sich hier um ein Gamer-Headset und nicht um ein Headset um Musik zu hören oder Filme zu schauen. Daher ist der Klang ohne bestimmten Modus ziemlich normal und nicht außergewöhnlich gut. Schaltet man zum Beispiel den Bass and Trouble Modus ein so erscheint ein hervorragender Klang mit guten Höhen und Tiefen. Ich habe diesen Lautsprecher hauptsächlich für CSGO verwendet und bin schwer beeindruckt wie klar man die Schritte des Gegners hören kann. Ebenfalls kann man einen Gegner sehr gut orten, was wir der 7.1 Surround Technologie zu verdanken haben. Durch das herausnehmbare Mikrofone kann man das Headset auch für längere Fahrten mitnehmen. Das einzige was mich stört ist, dass das Headset die Lautstärke für sich selber regelt. Es ist also völlig egal wie laut man die Lautstärke des Computers einstellt, das Headset richtet sich nach sich selbst. Somit muss man immer hinter sein Ohr fassen um das Rädchen zur Einstellung der Lautstärke zu betätigen. Etwas nervig wenn es schnell gehen muss, weil man immer einige Sekunden braucht, um das Rädchen zu finden. Ansonsten überzeugt das Headset in allen Ansichten.

turtlebeachstealthreview-1070x400

Fazit

Wenn man als Gamer das nötige Kleingeld hat, dann sollte man sich auf jeden Fall für dieses Headset entscheiden. Zwar schlägt das Gerät mit einem Preis von 150€ mächtig in den Geldbeutel, jedoch kostet der ausschließlich im Online-Shop von Turtle Beach 150€. Sucht man etwas tiefer im World Wide Web, so wird man dieses Headset weit aus günstiger bekommen. Ebenfalls überzeugt das Headset mit seiner langen Akkulaufzeit. Laut Werksangabe sind bis zu 15 Stunden Hörspaß möglich. In unserem Test hielt das Gerät 14 Stunden, was mehr als nur zufriedenstellend ist. Der Ladevorgang dauert auch nicht lange, sodass man dies als Kaffeepause betrachten kann. Viele Headsets für Gamer werden aufgrund des Designs nur für das Gamen verwendet, jedoch kann dieses vielfältig eingesetzt werden, da das Design nicht typisch einem Gamer-Headset entspricht, wenn man das Mikrofon entfernt. Zudem ist es Wireless, sodass man die Möglichkeit hat gemütlich im Wohnzimmer zu sitzen und die Musik vom PC hören kann, insofern dieser nicht all zu weit entfernt steht.