PlayStation VR – noch dieses Jahr, aber wann?

Sony wird nach eigenen Angaben zu Folge in der ersten Hälfte 2016 sein eigenes Virtual Reality Headset auf den Markt bringen, so jedenfalls war der Stand vom Unternehmen im März 2015. Seither gab es keinerlei Terminänderungen oder Veröffentlichungstermine. Doch jetzt erklärte Paul Raines (CEO von GameStop) in einem Interview mit FOX Business News (Mornings with Maria), dass die PlayStation VR wohl erst ab Herbst 2016 erhältlich sein wird. Auf eine offizielle Bestätigung seitens Sony wird derzeit noch gewartet.Egal wann, aber dieses Jahr wird Sony die PlayStation VR auf den Markt bringen und sich in die Reihe der VR-Headsets dazu begeben. Ob sie sich gegen die Oculus Rift oder HTC Vive behaupten kann wird die Zeit zeigen. Denn jedes VR-System hat so seine Vor- und Nachteile. Heute schauen wir uns mal die PlayStation VR etwas genauer an.

In der PlayStation VR (Projektname Morpheus) ist 5,7 Zoll großes OLED Display mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln verbaut. Spiele für die PlayStation VR können mit einer Bildwiederholrate vom max 120 fps wiedergegeben werden. Dazu kommt noch die extrem niedrige Latenz von 18 ms und ein Blickwinkel von 100 Grad. In dem Headset sind mehrere Lautsprecher verbaut, welche danke 3D-Audiotechnologie es dem Spieler erlauben Geräusche besser orten zu können. Als Eingabegeräte kommen zwei PlayStation-Move-Controller zum Einsatz. Mittels neun LEDs registriert die PS4 die Position der Brille optisch. Wer sein VR-Spieleerlebnis mit seinen Freunden teilen möchte nutzt die Möglichkeit der Erstellung von zwei Ausgangssignalen, eins für die Brille und eins für den Fernseher.

 

Was wäre eine solche Brille ohne passende Spiele dazu.  Bei Reddit tauchte eine Liste vom gut 86 Games auf, welche für das VR-System entwickelt werden. Auffallend ist, die große Anzahl von eher unbekannten kleinen Indie-Studios in der Liste, aber auch namhafte Studios sind schon fleißig in der Entwicklungsphase

Spiel Entwickler
100ft Robot Golf No Goblin
Ace Combat 7 Bandai Namco
Atom Universe Atom Republic
Adrift Three One Zero
Albino Lullaby Ape Law
Allison Road Lilith
Apollo 11 VR Experience David Whelan
ARK: Survival Evolved Studio Wildcard
The Assembly nDreams
Battlezone Rebellion
Bebylon Battle Royale Kite&Lightning
Chernobyl VR Project Reality 51
Classroom Aquatic Sunken Places
Cult County Renegade Kid
Crystal Rift Psytec Games
Danganronpa VR Spike Chunsoft
Dead or Alive Xtreme 3 Koei Tecmo
Dead Secret Robot Invader
Distance Refract
Shin Sangokumusou 7 VR Tecmo Koei
Dreams Media Molecule
Driveclub Evolution Studios
Eagle Flight Ubisoft
The Easel Harmonix
The Earthlight Project Opaque Media
Eclipse White Elk
EVE: Valkyrie CCP Games
Fated Frima Studios
Futuridium EP Deluxe MixedBag Games
Futuridium VR MixedBag Games
The Gallery: Six Elements Cloudhead Games
Get Even Farm 51
GNOG KO-OP
Godling Solfar Studios
Golem Highwire Games
The Golf Club HB Studios
Gran Turismo Sport Polyphony Digital
Harmonix Music VR Harmonix Music Systems
Hatsune Miku Project SEGA
Headmaster Frame Interactive
Holodance Narayana
Hyper Void N Framez Technology
The Hum Totwise Studios
IOMoon Headtripgames
Job Simulator Owlchemy Labs
JoysoundVR Xing Inc.
Jurassic Encounter Supermassive Games
Keep Talking and Nobody Explodes Steel Crate
KÔNA Parabole
Loading Human Untold Games
The London Heist SCE London Studio
Megaton Rainfall Pentadimensional Games
Mind: Path to Talamus Carlos Coronado
The Modern Zombie Taxi Co. Santa Monica Studios
Mortal Blitz Skonec Entertainment’s
Nighttime Terror 2 VR Bits
Omega Agent Fireproof Games
Paranormal Activity VR VRwerx
P.O.L.L.E.N Mindfield Games
The Playroom VR SCE Japan Studio
Project CARS Slightly Mad Studios
Psychonauts in the Rhombus of Ruin Double Fine
Q.U.B.E.² Toxic Games
Radial-G Tammeka
RIGS: Mechanized Combat League Guerrilla Cambridge
Rez Infinite Enhance Games
Robinson: The Journey Crytek
Summer Lesson Bandai Namco
Superhypercube Kokoromi
Surgeon Simulator Bossa Studios
Synthesis Universe Olivier JT
Tea Party Simulator 2015 Liens Power Up to the Maximum
Technolust Iris VR
Tekken 7 Bandai Namco
Trackmania Turbo Ubisoft Nadeo
Until Dawn: Rush of Blood Supermassive Games
Vanguard V Zero Transform
Vector 36 Red River Studio
VizionEck VizionEck
Volume: Coda Mike Bithell
War Thunder Gaijin Entertainment
Wayward Sky Uber Entertainment
White Day Rio Games
World War Toons Reload Studios
XING: The Land Beyond White Lotus Interactive

Jetzt wäre sicherlich noch zu wissen, was uns der ganze wohl kosten wird. Nun, auch da schweigt Sony noch diesem Zeitpunkt. Im Netz tauchte im Schweizer Online-Shop Microspot.ch das VR-Headset für 498 Schweizer Franken, umgerechnet rund 455 Euro auf. Da der Schweizer Online-Shop die Brille aber wieder aus dem Shop entfernt hat und die Konkurenz deutlich teurer sind, sollten wir mal nicht davon ausgehen, die PlayStation VR für unter 500 Euro erwerben zu können. Meine Einschätzung zum Preis liegt bei 550 -650 Euro.