Test: Perixx AX-1200- Gaming Headset im mittleren Preissegment

Die Perixx Computer GmbH hat sich seit dem Jahr 2006 auf die Herstellung von Ein- und Ausgabegeräten wie Tastaturen, Mäuse, Lautsprecher und Webcams spezialisiert. „Der Name peri repräsentiert den Schwerpunkt auf das Peripheriegeschäft und das Doppel „xx“ betont den Fortschritt der Technologie.“ Perixx hat sich zum Ziel gesetzt eine gute Qualität bei einem gleichzeitig niedrigen Preis anzubieten. Dies erreichen sie, indem sie Kommunikations-, Marketing- und Verwaltungskosten versuchen möglichst niedrig zu halten, um Kosten zu sparen.

unnamed

Preis-prüfen

Lieferumfang und erster Eindruck

Perixx liefert sein Gaming Headset AX-1200 in einer relativ schlichten, aber sehr robusten Verpackung. Das Headset ist von durchsichtigem Plastik geschützt und somit schon beim Betrachten der Verpackung sichtbar. Auf der Rückseite der Verpackung befinden sich die wichtigsten Daten und Informationen. Auf der Vorderseite wirbt Perixx noch damit, dass das Headset in Düsseldorf designed wurde und somit „Designed in Germany ist“. Leider hat dieser Werbespruch keine große Bedeutung für die Qualität des Headsets. Alles in allem setzt Perixx auf eine solide Verpackung die ihren Zweck erfüllt, aber kein Design Meisterwerk ist.

Im Lieferumfang enthalten ist das Perixx Ax-1200 Gaming Headset und ein kleines Handbuch. Auf unnötige Gadgets wurde hier verzichtet, was ganz klar dem Perixx Motto entspricht.

Design und Verarbeitung

Das Perixx Ax-1200 ist sehr, wackelt und klappert nicht an wichtigen Stellen und hat auch nirgends übermäßige Spaltmaße. Die Ohrmuscheln aus Kunstleder gefallen mir ebenfalls, da sie sich sehr angenehm anfühlen. Ein wenig stört mich, dass das Headset komplett aus Hartplastik ist und an keinen Stellen Metall oder andere hochwertige Materialien verbaut wurden. Dies hätte das Headset noch einmal deutlich hochwertiger wirken lassen. Gut gefällt mir die rote Umrandung der Ohrmuscheln, da das Headset durch diesen Farbakzent nicht langweilig oder alt wirkt.

Perixx-PX-1200-1

 

Praxis

Nachdem mir das Headset optisch gut gefällt und es einen soliden Eindruck macht, kommen wir nun zum Praxis Test. Als erstes habe ich das Headset beim Telefonieren und Musikhören getestet. Dabei ist mir die Lautstärke des Perixx Ax-1200 sehr positiv aufgefallen. Man versteht seinen Gesprächspartner wirklich sehr laut und deutlich. Das Headset hat ebenfalls keine störenden Eigengeräusche wie Rauschen oder ähnliches. Voraussetzung ist natürlich, dass der Gesprächspartner ein solides Mikrofon verwendet. Das Headset betont in Skype Gesprächen weder die Höhen zu stark , noch die Tiefen oder den Bass und ist meiner Meinung nach sehr gut für Gespräche geeignet.

Nun zum Musik Test: Zu Meiner Überraschung hat mir der Klang des Perixx Ax-1200 sehr gut gefallen. Musikgenre wie RnB, Dance und Rap kommen hier keinesfalls zu kurz, da besonders der Bass für ein Gaming Headset sehr gut ist. Der Bass ist nicht zu stark und störend, jedoch wird er auch nicht komplett herausgefiltert, wie bei vielen anderen Headsets in dieser Preisklasse. Ein wenig gestört hat mich, dass z.B. zu Liedern von Cro die Höhen zu stark betont wurden und der Bass zu stark herausgefiltert wurde. Wer gerne Musik während dem Telefonieren hört ist mit dem Perixx Ax-1200 ebenfalls gut beraten. Die Musik läuft angenehm im Hintergrund und schadet der Sprachqualität des Gesprächspartners in keiner Hinsicht.

ax-1200-2

Zur Geräuschdämmung kann man nur positives sagen, hier haben die Entwickler wirklich gute Arbeit geleistet. Wenn man das Headset aufsetzt merkt man sofort, dass die Umgebungsgeräusche vom Zimmer überhaupt nicht mehr hörbar sind. Wenn Menschen im Hintergrund reden, oder Autos vorbeifahren, wird die Lautstärke ebenfalls sehr gut gedämpft, sodass man seine Musik bzw seinen Gesprächspartner immer noch sehr gut versteht. Die Geräuschdämmung ist sogar so gut, dass man seine eigenen Worte nur noch sehr leise hört, was mir noch nie bei einem Headset in dieser Preisklasse aufgefallen ist.

Zum Tragekomfort: Das Headset ist sehr angenehm zu tragen und man schwitzt auch nach längerer Zeit nur leicht unter den Ohrmuscheln. Was mich nach einiger Zeit gestört hat, war der Kopfbügel. Dieser hat nach längerem Tragen oben am Kopf gedrückt. Hier wäre es besser, wenn der Kopfbügel stärker gepolstert wäre. Zum Mikrofon: Das Mikrofon ist sehr gut in jede Richtung verstellbar, wodurch die Sprachqualität bei richtiger Einstellung stark verbessert werden kann.

PicMonkey-Collage13

Zum Kabel: Das Kabel ist sehr gut verarbeitet und auch sehr gut verbiegbar, ohne dass es bricht. Darüber hinaus  ist die Stoffummantelung ein weiterer Pluspunkt, da das Headset somit zusätzliche Stabilität und einen Schutz hat. was mir jedoch fehlt ist eine Taste am Kabel, mit der Man das Mikrofon muten kann und die Lautstärke verstellen kann. Einen Vorteil durch den In-line Audio Knopf konnte ich nicht feststellen. Zuletzt ist noch positiv zu erwähnen, dass sich das Headset für z.B. Reisen zusammenklappen lässt.

Fazit

Alles in Allem hat mich das Perixx Ax-1200 wirklich sehr überrascht. Anfangs habe ich erwartet, dass es ein durchschnittliches Headset im mittleren Preisbereich ist, jedoch konnte mich das Headset bei der Sprachqualität, Musikqualität und auch beim Tragekomfort überzeugen. Einzelne Verbesserungen, wie einen Lautstärkeregler am Kabel oder eine bessere Polsterung am Kopfbügel könnte Perixx meiner Meinung nach noch vornehmen, um das Headset zu perfektionieren. Mit 30€ ist das Perixx AX-1200 eine ganz klare Empfehlung für alle, die ein Headset im mittleren Preissegment suchen. Das Headset kann meiner Meinung nach in vielen Bereichen mit deutlich teureren Modellen der Konkurrenz mithalten!

 

 

stuffcheck