News: Samsung Galaxy S7 – aktuelle Infos und Gerüchte

Samsung wird auch 2016 wieder mit einem Topmodell der Galaxy-Serie starten und die Gerüchte um den Nachfolger des Samsung Galaxy S6 sind schon sehr konkret. Allerdings gibt es bisher von Seiten des Unternehmens selbst noch kaum Details, alle Informationen basieren in der Regel auf ungenannten Quellen und Partnerunternehmen.

mobile-605422_960_720

Erscheinungsdatum des Samsung Galaxy S7

Die neuste Version soll 2016 früher erscheinen als die bisherigen Modelle. Es soll aller Wahrscheinlichkeit nach ein Galaxy Unpacked Event am 21. Februar geben. Das wäre einen Tag vom der Mobile World Congress am 22. Februar 2016 und scheint daher zumindest von der Abfolge her plausibel. Der Verkauf der Galaxy S7 Modelle soll dann ab März 2016 beginnen. Das wäre einen Monat früher als beim S6 – diese wurden ab April 2015 offiziell verkauft.

Die Preise des Samsung Galaxy S7

Der Preisbereich für Topmodelle unter den Smartphones ist relativ gut definiert und reicht von 600 bis über 1000 Euro. Für das S7 gibt es aber widersprüchliche Informationen. Aus einer geleakten Road Map kann man Preise von etwa 3.000 Yuan ablesen, das entspräche einem Preis von unter 450 Euro. Das scheint für ein neues Topmodell deutlich zu wenig.
Der und Samsung-nahe Technikblog SamMobile geht nach eigenen Quellen dagegen eher voneinem Preisbereich ab 699 Euro aufwärts aus.Die Galaxy S7 edge Version soll sogar ab 799 Euro beginnen, die größeren Speichervarianten sollen noch teurer werden. Diese Preisangabe klingt deutlich plausibler und würde auch in einem Bereich liegen, zu dem man die aktuellen S6-Modelle bekommt. Diese lagen anfangs auch bei über 600 Euro, durch Preissenkungen zahlt man derzeit aber teilweise unter 500 Euro. Für Galaxy S6 mit Allnet Flat und Vertrag zahlt man bei vielen Anbietern sogar nur noch 1 Euro, das dürfte beim Galaxy S7 auch wieder so zu finden sein.

Samsung-Galaxy-S6-Edge-658x370-329a6353e52b873b

Zwei neue Varianten: Samsung Galaxy S7 und S7 edge

Sehr sicher scheint wieder zu sein, dass auch die neue Generation in zwei Varianten auf den Markt kommen wird. Bisher gab es das Samsung Galaxy S6 und das S6 edge wobei Letzteres auf das abgerundete edge-Design mit Seiten-Display setzte. Dazu brauchte Samsung mit einigen Monaten Verzögerung noch das etwas größere Samsung Galaxy S6 edge+ auf den Markt.

Für das Samsung Galaxy S7 soll es nun gleich zwei Größenvarianten geben. Neben einer flachen Variante mit 5,2 Zoll Display soll das S7 edge wieder ein abgerundetes Design bekommen und 5,5 Zoll groß sein. Eine ähnliche Aufteilung gibt es bereits bei den iPhone 6 und 6s Modellen (wahrscheinlich auch beim iPhone 7) und dort fährt man mit dieser Strategie sehr erfolgreich.

Exklusiver Deal: Snapdragon 820 Prozessor

Bei der Technik setzt Samsung für das Galaxy S7 wahrscheinlich wieder auf die bewährten Snapdragon Prozessoren von Qualcomm. Zumindest in einem Teil der S7-Modelle dürfte dieser neue Prozessor zum Einsatz kommen. Das Unternehmen hat sich dafür extra den Chip exklusiv für die ersten Monate 2016 gesichert. In dieser Zeit darf nur Samsung den Chip in Smartphones einsetzen.

Leistungsmäßig sehen die Werte beim 820 bereits gut aus. Allerdings tauchten die Überhitzungsprobleme beim Vorgänger auch erst im Nachgang auf. Daher bleibt zu hoffen, dass Qualcomm diesmal keine derartigen Probleme bekommt.

Insgesamt sieht das S7 damit nach einem würdigen kommenden Top-Modell aus – genaueres werden wir wohl Ende Februar wissen.