Minecraft Film – werde Teil eines Multiversums

Minecraft, eines der beliebtesten Spiele weltweit bekommt auch ein Kinofilm. Dieser wird frühstens für 2017 erwartet und die bislang bekannten Infos sind noch recht dürftig. Von den ersten Berichten über einen möglichen Film bis heute sind schon einige Jahre ins Land gegangen, was sich in den Jahren getan hat bzw. was es über den Film zu sagen gibt, erfahrt ihr bei uns. Dass Hollywood die Beliebtheit von Computerspielen in der Gesellschaft schon vor Jahren erkannt hatte, ist ja bekannt. Bislang konnte man sich immer relativ gut vorstellen, wie oder um was es in der Verfilmung gehen wird. Als Ende Februar 2014 bekannt wurde, dass ein Minecraft-Hollywood-Film geplant ist, war die Vorfreude bei vielen Fans groß. Schon im Dezember 2012 erschien eine DokumentationMinecraft: The Story Of Mojang„, in der es um die Entstehungsgeschichte der schwedischen Entwicklerfirma ging, diese stand aber in keinem Zusammenhang mit allen nachfolgenden Filmplänen. Davor gab es schon mal ein Kickstarter-Projekt für einen Minecraft-Film, dieses Vorhaben wurde aber  wegen Urheberrechtsverletzungen gestoppt.

Es war der 27. Februar 2014 als in Hollywood die Nachricht aufkam, dass Warner Bros. sich die Rechte an den Minecraft Film gesichert hätte. Als Produzent wurde, der schon mit „Lego the Movie“ recht erfolgreiche, Roy Lee gennant. Gleichzeitig wurde bekannt, dass es sich beim Minecraft Film nicht um ein Animationsfilm, sondern um eine Realverfilmung handeln wird. Schon damals wurde in einem Interview mit dem Mojang-Betriebsleiter Vu Bui bekannt, dass die Produktion und das vollständige Konzept wohl mehrere Jahre dauern wird. Dann wurde es erst ein mal ein paar Monate ruhig um den Film, bis zum 21. Juli 2015 an dem Mojang die Auswahl von Rob McElhenney als Regisseur des Minecraft-Films bekannt gegeben hatte.

Auf der D.I.C.E Summit 2016 vom 16. – 18. Februar in Las Vegas gab der Produzent Roy Lee in einem Interview bekannt, dass die Film als Zielgruppe nicht nur Familien mit Kindern produziert wird, sondern eher junge Erwachse ansprechen soll. Die Handlung verriet er in einem kurzen Satz, welcher nicht wirklich viel über die Handlung aussagt, sondern eher die Neugierde anregte.

„Menschen können eine Live-Action-Version von ‚Minecraft‘ betreten, die ein Teil eines Multiversums darstellt“

Mehr gab der Produzent bisher nicht preis, wir werden uns wohl noch etwas gedulden müssen, aber mit dem Dreh soll noch 2016 begonnen werden. Bis der Film dann endgültig in den Kinos erscheinen wird, werden wir wohl noch die ein oder andere Information darüber erfahren.