Killerfish- der Pyranha unter den Energydrinks?


Heute ist der Killerfish auf unserem Testplan an der Reihe. Der Energydrink ist in verschiedenen Rewe Märkten, Tankstellen und Real Märkten vertreten. Zufälligerweise war er bei uns im reduziert, was wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollten. Da leider keine Angaben gemacht sind ob es eine Energylimonade ist oder ein Klassischer  Energydrink testen wir ihn einfach mal blind. Da ich ein sehr großer Fan von edlen Dosen bin hat der Killerfish bereits schon gepunktet, aber mehr findet ihr unter Besonderheiten. Alleine beim Ansehen bekomme ich etwas Urlaubslaune, da das hellblaue am Energydrink etwas ans Meer erinnert, aber nun wieder zurück an die Arbeit.

 

Zum Geruch

Hier wurden sofort alle Zweifel beseitigt, es handelt sich um einen Klassiker, um einen „normalen“ Energydrink. Der Geruch riecht nicht zu streng, aber auch nicht zu schwach, hier wurde meiner Meinung fast der perfekte Standard Energygeruch getroffen.

 

Zum Geschmack

Beim Geschmack konnte der Killerfish sofort überzeugen und  schmeckte wie ein Standard Energydrink schmecken sollte. Aber dann kam auf einmal etwas merkwürdiges. Bevor es überhaupt zu einem Nachgeschmack kam, verliert der Energydrink sofort den Geschmack und man trinkt eigentlich Wasser. Ob dies nun negativ oder positiv ist bleibt jedem selbst überlassen.  Mich erinnert es eher an ein Energywasser, welches anfangs nach Energydrink schmeckt, jedoch dann als Wasser endet. Was man ihm jedoch hoch anrechnen muss ist, dass er weder zu süß oder zu sauer ist, sondern eher perfekt abgestimmt. Zumindest am Anfang. Da ich im großen und ganzen ein Wasserfan bin stört mich dies nicht allzu sehr, wenn ich jedoch ich richtig Lust auf einen Energydrink habe, ist der Killerfish hier leider fehl am Platz. Ebenfalls ist im Killerfish keine bis garkeine Kohlensäure enthalten, was ihn noch mehr zu einem Wasser Energydrink macht. Da Wasser gewöhnlich im Abgang sehr angenehm ist muss man ebenfalls sagen, dass ich den Killerfish im Abgang sehr angenehm finde.

 

Besonderheitenkillerfis

Wie bereits im Vorspann beschrieben bin ich ein sehr großer Fan von edlen Dosen, was der Killerfish wirklich gut erfüllt. Er ist keineswegs überfüllt und
trotz allem nicht langweilig. Durch den blauen Hintergrund kommt man etwas ins Urlaubsgefühl und kann in ruhe den „Killerfish“ in der Mitte betrachten. Würde ich das blau etwas anders interpretieren würde ich sagen, dass blau steht für das Wasser im Geschmack, welches auch wieder passen würde. Da der Energydrink eher an ein Energy Wasser erinnert hätte ich gehofft, dass es deutlich weniger Zucker enthält. Mit 11,1g pro 100ml ist er wirklich nur Durchschnitt. Für 1,19€ für 250ml empfinde ich den Energydrink etwas teuer, was das Ergebnis etwas trügen lässt. Empfehlen kann ich den Energydrink jedem, der keinen zu starken Energydrink möchte oder einfach jemandem der ins Urlaubsfeeling kommen möchte.

 

 Der Energydrink erhält folgende Bewertung:

3

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.