Fingerlings: Ein Spielzeug für Kinder oder für Technikliebhaber?

Wer kennt sie nicht? Tamagotchis und all ihre Nachfolger. Heutzutage ist diese Branche hauptsächlich auf die digitale Welt beschränkt. Ob der Nintendox aus den 2000er Jahren oder das Smartphone-spiel ,,Pou“ für das Smartphone oder Tablet, es gab viele erfolgreiche Nachfolger des virtuellen Haustieres der 90er Jahre. Doch nun scheint dieser Trend sich erneut dem Analogen zudrehen zu wollen: Der Trend der Fingerlings scheint im Anmarsch zu sein. Doch sind diese tatsächlich ausschließlich für eine junge Zielgruppe geschaffen, wie die soeben genannten Beispiele oder ist es ein Himmel voller technisch genialen Innovationen für Techniknerds?

Fingerlings im Detail

Eines steht fest: Die Fingerlings vereinen viele technisch-herausragenden Gadgets, welche Technikliebhaber staunen lassen würden. Darunter befinden sich Drucksensoren, Mikrofone, Lautsprecher und noch viele mehr. Mit diesen kann der Spielzeug feststellen ob ihm auf den Kopf getippt wird, über den Kopf gestreichelt wird, ein Klatschen erkennen oder ermitteln ob sie sich in normaler Lage oder mit dem Kopf nach unten hängend befinden. Je nach Aktion des Besitzers reagiert der Fingerling mit einer Bewegung oder ein Tier ähnliches Geräusch. All dies ist vereint in einem, je nach Modell abweichend, ca. 10 cm langen und ca. 4 cm breiten Plastikkörper eines Affen beispielsweise. Er vereint also seine technische Innovation auf sehr engem Raum, was sowohl als Spielzeug, als auch als technisches Gadget sehr praktisch ist. Außerdem sind sie für einen Preis ab unter 20 Euro günstig erhältlich, was ebenfalls für beide Parteien ansprechend sein dürfte. Das Design, welches ausschließlich in Tierform erhältlich ist, für den Technik-Nerd eher unpassend. Die Qualität des Spielzeugs lässt, aufgrund des instabilen Plastikgehäuses, ebenfalls zu wünschen übrig was wiederum auch nicht auf ein Must-Have eines jeden Technikliebhabers schließen lässt. Jedoch können die kompakten Sensoren und Verarbeitung dieser trotzdem enorm inspirieren sein. Außerdem ist so vielseitige Technik, für diesen Preis, nicht leicht zu finden. Dies gilt jedoch auch für Kinder, die sie als Spielzeug benutzen. Interagierende Puppen von bewährten Marken sind in dieser Preiskategorie nicht zu finden und bieten bei weitem nicht die Kompaktheit des hier vorgestellten Spielzeugs.

Schlussendlich kann man also sagen, dass die Fingerlings eher als Spielzeug für Kinder geeignet sind und für diese sicherlich auch enorm viel Spaß versprechen. Doch als Nerd kann dieses Spielzeug unter der Lupe ebenfalls enorm interessant sein. Somit sind die Fingerlings für beide Personengruppen zutreffend und können von beiden genutzt werden.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann hier Fingerlings kaufen.