Test: Cherry Mx 3.0 – solide mechanische Tastatur?

Hey Leute, heute teste ich die Cherry Mx 3.0. Es ist die erste Tastatur , die wir zum Testen zugeschickt bekommen haben, was bedeutet, dass wir sie ganz genau unter die Lupe nehmen. Cherry wurde 1953 gegründet und gehört heute zur ZF Electronics GmbH. Die Firma hat heute mehr als 1500 Mitarbeiter und macht mehr als 200 Millionen Euro Umsatz jährlich.

Lieferumfang und erster Eindruck

Die Verpackung der Cherry Mx 3.0 Tastatur macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Das Material der Verpackung fühlt sich sehr hochwertig an, was man bei einer Tastatur für mehr als 60 Euro aber auch erwartet. Im Lieferumfang enthalten sind: Das CHERRY MX-Board 3.0, eine gedruckte Bedienungsanleitung, ein abnehmbares Anschlusskabel (USB Stecker Typ A / U6121_02_cherry_mx_board_3_0_mechanical_keyboard_reviewSB Stecker Typ Mini-B) ,2 Flächenrutschsicherungen und 2 Gummikappen für die Verstellfüße. Öffnet man die Verpackung, liegt die Tastatur eingepackt vor einem. In der Verpackung gibt es noch einen abgegrenzten Teil, in dem z.B. das knapp 2 Meter lange Kabel enthalten ist. Alles in allem haben sich die Verantwortlichen bei Cherry wirklich Mühe gegeben eine ansprechende Verpackung zu gestalten.

 

Design

Zum Design gibt es bei der Cherry Mx 3.0 Tastatur wirklich nicht viel zu sagen. Es ist eine solide schwarze Tastatur ohne herausstechende Designelemente. Wenn die Tastatur im Betrieb ist leuchtet das Cherry Logo in dezentem weiß, jedoch sind dies und die Windows Taste die einzigen Leuchtelemente, die in der Tastatur verwendet wurden. Die Designer bei Cherry haben bei dieser Tastatur keine Experimente gemacht und auf ein solides Design gesetzt, an dem wahrscheinlich die Wenigsten etwas auszusetzen haben.

gal_2000_G80-3850-2_DE_Aufs

Spezifikationen

Gewicht: 830g

Kabellänge 1,80 Meter

Garantie: 2 Jahre

Anschlussbuchsen: 1 USB-Port (Typ Mini-B 5polig)

 

Praxis

Vorab sei gesagt, dass bei uns die blauen MX Module in der Tastatur verbaut wurden. Diese blauen Module haben die Eigenschaft, dass sie ein hörbares Klicken beim Tippen verursachen. Beim Gaming nimmt man das Klicken kaum wahr und somit ist es meiner Meinung nach auch nicht störend. Wenn man jedoch längere Texte schreibt und im Raum eine niedrige Umgebungslautstärke herrscht wird das deutlich hörbare Klicken nach einiger Zeit störend. Ein sehr positiver Punkt an der Cherry MX 3.0 Tastatur ist die Rutschfestigkeit. Cherry hat sich hier etwas sehr nützliches einfallen lassen. Im Lieferumfang sind zwei groß dimensionierte und selbstklebende Sicherungen enthalten, die man selbst anbringen kann. Mit diesen Test_Cherry_MX_Board_3.0_07-pcghSicherungen hat die Tastatur wirklich einen sehr guten Halt und verrutscht nahezu überhaupt nicht. Es sind ebenfalls zwei gummierte Aufsteckkappen für die Aufstellfüße enthalten, die ebenfalls für einen rutschfesten Stand sorgen. Die beleuchteten Windows Tasten sind deaktivierbar mit der Kombination aus „Strg“ und der „Startseite“-Funktion. Ebenfalls wurde der Tastatur eine Taste zur Lautstärkeregelung und eine, die direkt den Browser öffnet spendiert. Im altäglichen Gebrauch ist die Tastatur wirklich top, man trifft dich Tasten sehr präzise und bekommt auch eine gute Rückmeldung beim Tippen. Für Games ist die Cherry Mx 3.0 meiner Meinung nach ebenfalls geeignet, da alle Befehle weitergegeben werden, auch wenn man mehrere Tasten gleichzeitig drückt, was bekanntlich z.B. in League of Legends bei einem Teamfight vorkommen kann.

Fazit

Die Cherry Mx 3.0 Tastatur ist meiner Meinung nach eine sehr gelungene mechanische Tastatur! Man hat ein gutes Gefühl beim Tippen und die Tastatur verrutscht durch die intelligente Lösung von Cherry nahezu überhaupt nicht. Einziger Kritikpunkt an der Tastatur ist das teilweise störende Klicken beim Tippen, jedoch kann dieses Problem behoben werden, indem man andere MX Module verwendet.

Cherry MX-Board 3.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *